1
2
3
4

Impulse

DSLV: Straßengüterverkehr steht vor großen Herausforderungen
07.12.2021
DSLV: Straßengüterverkehr steht vor großen Herausforderungen

Der DSLV-Fachausschuss Straßengüterverkehr hat Roland Rüdinger (Rüdinger Spedition, Krautheim) zu seinem Vorsitzenden gewählt. Damit die Transformation hin zu einem Straßengüterverkehr ohne CO2-Emissionen zügig Realität wird, müssen primär der europaweite Aufbau alternativer Lade- und Betankungsinfrastrukturen und die Energiewende beschleunigt sowie die Serienreife von Null-Emissions-Fahrzeugflotten vorangetrieben werden. Drängendes Thema bleibt auch die Bewältigung des sich verschärfenden Fahrpersonalmangels, dieser kann zur weiteren Bruchstelle für Lieferketten werden ... weiter zur Pressemitteilung

Personal: Unternehmen melden mehr Engpässe
02.12.2021
Personal: Unternehmen melden mehr Engpässe

Der Fachkräftemangel ist in die Unternehmen schneller und in größerem Umfang als erwartet zurückgekehrt. Das ist das zentrale Ergebnis des aktuellen „DIHK-Reports Fachkräfte 2021“. Demnach kann mehr als jedes zweite Unternehmen offene Stellen zumindest teilweise nicht besetzen. Die Unternehmen reagieren auf die Situation laut eigener Aussage, indem sie ihre Arbeitgeberattraktivität steigern. Neben dem Gehalt zählen z.B. Möglichkeiten zum flexiblen und mobilen Arbeiten dazu. Hinsichtlich der weiteren Entwicklung erwarten 43 Prozent der Unternehmen, dass sie Aufträge verlieren oder ablehnen oder ihr Angebot reduzieren müssen, wenn das nötige Personal fehlt.

DSLV begrüßt Bekenntnis zur Mobilität im Koalitionsvertrag
30.11.2021

Der Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP ist eine insgesamt ausgewogene Grundlage für eine zukunftsweisende Verkehrspolitik, so die erste Einschätzung des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik. Die Absichtserklärungen der Ampel-Parteien adressieren zahlreiche für die Logistik relevante Themenfelder.

Merkblatt zu Transporten zwischen EU-UK ab 2022
17.11.2021

Die britische Steuerbehörde HMRC hat Merkblätter für Spediteure in verschiedenen Sprachen veröffentlicht, die Güter zwischen der EU und Großbritannien (England, Schottland und Wales) befördern. Darin werden die neuen Vorschriften erläutert, die ab dem 1.1.2022 gelten, und es wird erklärt, wie sich Unternehmen auf diese Änderungen vorbereiten können.

 
 
DSLV: Straßengüterverkehr steht vor großen Herausforderungen

Der DSLV-Fachausschuss Straßengüterverkehr hat Roland Rüdinger (Rüdinger Spedition, Krautheim) zu seinem Vorsitzenden gewählt. Damit die Transformation hin zu einem Straßengüterverkehr ohne CO2-Emissionen zügig Realität wird, müssen primär der europaweite Aufbau alternativer Lade- und Betankungsinfrastrukturen und die Energiewende beschleunigt sowie die Serienreife von Null-Emissions-Fahrzeugflotten vorangetrieben werden. Drängendes Thema bleibt auch die Bewältigung des sich verschärfenden Fahrpersonalmangels, dieser kann zur weiteren Bruchstelle für Lieferketten werden ... weiter zur Pressemitteilung

1
Personal: Unternehmen melden mehr Engpässe

Der Fachkräftemangel ist in die Unternehmen schneller und in größerem Umfang als erwartet zurückgekehrt. Das ist das zentrale Ergebnis des aktuellen „DIHK-Reports Fachkräfte 2021“. Demnach kann mehr als jedes zweite Unternehmen offene Stellen zumindest teilweise nicht besetzen. Die Unternehmen reagieren auf die Situation laut eigener Aussage, indem sie ihre Arbeitgeberattraktivität steigern. Neben dem Gehalt zählen z.B. Möglichkeiten zum flexiblen und mobilen Arbeiten dazu. Hinsichtlich der weiteren Entwicklung erwarten 43 Prozent der Unternehmen, dass sie Aufträge verlieren oder ablehnen oder ihr Angebot reduzieren müssen, wenn das nötige Personal fehlt.

2
DSLV begrüßt Bekenntnis zur Mobilität im Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP ist eine insgesamt ausgewogene Grundlage für eine zukunftsweisende Verkehrspolitik, so die erste Einschätzung des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik. Die Absichtserklärungen der Ampel-Parteien adressieren zahlreiche für die Logistik relevante Themenfelder.

3
Merkblatt zu Transporten zwischen EU-UK ab 2022

Die britische Steuerbehörde HMRC hat Merkblätter für Spediteure in verschiedenen Sprachen veröffentlicht, die Güter zwischen der EU und Großbritannien (England, Schottland und Wales) befördern. Darin werden die neuen Vorschriften erläutert, die ab dem 1.1.2022 gelten, und es wird erklärt, wie sich Unternehmen auf diese Änderungen vorbereiten können.

4
 

Unsere Mission und Vision

Der SLV – Speditions- und Logistikverband Hessen/Rheinland-Pfalz ist die Interessenvertretung und das Sprachrohr für die Speditions- und Logistikbranche. Der SLV vertritt über 400 Mitgliedsunternehmen mit mehr als 30.000 Beschäftigten. Unser wichtigstes Ziel und zugleich Aufgabe ist es, unsere Mitgliedsunternehmen in ihrer täglichen Arbeit erfolgreich zu unterstützen.

Dazu zählen neben der Beratung und Förderung, die Vermittlung des Branchenwissens von A bis Z, Informations- und Kontaktforen sowie die Hilfe im Vertragsdschungel durch unseren branchenspezifischen Rechtsservice. Daneben kämpfen wir in der politischen Diskussion für faire Rahmenbedingungen und im Dialog mit den Medien für die Akzeptanz der Speditionsbranche in der Öffentlichkeit.  

Aus- und Weiterbildung

Die Basis für Chancen und Karrieren in einer spannenden Berufswelt bilden eine fundierte Ausbildung und zielgerichtete Weiterbildungsmaßnahmen. Unsere Bildungsakademie unterstützt hierbei mit einem breitgefächerten Angebot sowohl Unternehmen, Fachkräfte und Auszubildende, aber auch Schüler bei der Berufssuche sowie Quereinsteiger und Umschüler beim Einstieg in eine faszinierende Branche.

SLV Bildungsakademie
 

Arbeitgeberverband

Unsere Arbeitgeberverbände in Hessen und Rheinland-Pfalz verhandeln mit den Gewerkschaften die entsprechenden Tarifverträge und treten für faire Löhne, Gehälter und Arbeitsbedingungen ein. Des Weiteren beraten wir unsere Mitgliedsunternehmen in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten und unterstützen sie in juristischen Fragen bis zur arbeitsrechtlichen Prozessvertretung.

Person auf Paragraf
 
 

Mitgliedersuche

Mitglied werden

Wir senden Ihnen gerne weitere Informationen

Infos und Anfrage zur Mitgliedschaft >>

 

Impressum

logo

Speditions- und Logistikverband
Hessen/Rheinland-Pfalz e. V.

Eschborner Landstraße 42-50
60489 Frankfurt am Main

Zur Anfahrt bei Google

Telefon 069 97 08 110
Telefax 069 776 356

 
 
 
 
Hosted in Germany by qwertiko GmbH

Vorstand:
Hans-Georg Maas (Vorsitzender)
Christian Eichmeier
Daniel Hensel
Volker Oesau
Michael Peters

Geschäftsführer:
Dipl. Oec. Thorsten Hölser

Registergericht: Frankfurt am Main
Registernummer: VR 11606

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV:
Thorsten Hölser

Bildquellen und -rechte:
SLV, Fotolia, iStockphoto, adpic

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Widerspruch Werbe-Mails:
Der Nutzung von Kontaktdaten (die im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlicht wurden) zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationen wird hiermit widersprochen. Der Seitenbetreiber behält sich rechtliche Schritte bei unverlangter Zusendung von Werbeinformationen, insbesondere bei Spam-E-Mails, vor.

Urheberrecht:
Die durch den Betreiber dieser Webseite erstellten Inhalte und Werke auf den Seiten der Webseite unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der durch das Urheberrecht explizit erlaubten Verwendungen erfordern die schriftliche Zustimmung des Zuständigen. Soweit diese Webseite Inhalte enthält, die nicht vom Betreiber der Webseite erstellt wurden, wird den Urheberrechten Dritter Rechnung getragen und Inhalte Dritter sind entsprechend gekennzeichnet. Sollten Sie auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir die entsprechenden Inhalte umgehend entfernen.