1
2
3
4

Impulse

EU-Wirtschaftsprognose: Noch tiefere Rezession
14.07.2020
EU-Wirtschaftsprognose: Noch tiefere Rezession

Die EU-Wirtschaft wird aufgrund der Corona-Pandemie trotz umfassender politischer Reaktionen eine tiefe Rezession durchmachen. Die Sommerprognose 2020 geht davon aus, dass die EU-Wirtschaft 2020 um 8,3% schrumpfen und 2021 um 5,8% wachsen wird. Der für 2020 prognostizierte Abschwung könnte deutlich ausgeprägter sein als noch im Frühjahr (-7,4%) vorhergesehen. Gleiches gilt für die Erholung im kommenden Jahr, die der Sommerprognose zufolge etwas schwächer ausfallen dürfte als im Frühjahr angenommen.

Brexit: Planungen für Importregeln
14.07.2020
Brexit: Planungen für Importregeln

Die britische Regierung hat deutlich gemacht, das es von britischer Seite keine Bitte um Verlängerung der Übergangsfrist geben wird. Ab dem 01.01.2021 wird das Vereinigte Königreich autonom eigene Regelungen für den Umgang mit EU-Importen nach Großbritannien gestalten. Die neuen Regelungen treten ab 01.01.2021 in Kraft und werden in drei Stufen bis zum 01.07.2021 eingeführt. Das soll Unternehmen, die bereits angeschlagen von der Corona-Krise sind, die Möglichkeit geben, sich entsprechend vorzubereiten. Weitere Infos unter „Government accelerates border planning for the end of the Transition Period“ auf gov.uk

Situation des grenzüberschreitenden Straßengüterverkehrs
29.06.2020

In der Anlage erhalten Sie den aktuellen Stand zur Situation des grenzüberschreitenden Straßengüterverkehrs auf der Grundlage der von nationalen Organisationen an die International Road Transport Union (IRU) gemeldeten Informationen. Der DSLV stimmt sich zu internationalen Informationen ab sofort mit dem Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) ab, damit ein einheitlicher Informationsstand in der Branche gewährleistet ist. Auf vielfachen Wunsch stellen wir das Dokument in deutscher Sprache zur Verfügung. 

Förderprogramm „Ausbildungsplätze sichern“
29.06.2020

Das Bundeskabinett hat das Programm „Ausbildungsplätze sichern“ beschlossen. Hiermit unterstützt die Bundesregierung Betriebe und Auszubildende in der aktuell schwierigen Situation im Umfang von ca. 500 Mio. Euro, verteilt über die Jahre 2020 und 2021. Das Eckpunktepapier sieht verschiedene Unterstützungsmaßnahmen zur Sicherung der Ausbildung vor: Ausbildungsprämien bei Erhalt und Erhöhung der Azubizahlen, Förderung bei Vermeidung von Kurzarbeit während der Ausbildung, Förderung von Auftrags- und Verbundausbildung und eine Übernahmeprämie. Weitere Infos erhalten Mitglieder unter Aktuelles oder auch telefonisch in der SLV-Geschäftsstelle.

Verkehrsverbände gründen neues Versorgungswerk
23.06.2020
Verkehrsverbände gründen neues Versorgungswerk

Die führenden Verbände der Verkehrsbranche DSLV, AMÖ, BDO, BGL, BWVL und SVG haben das neue Versorgungswerk der Verkehrswirtschaft gegründet. Mit der neuen gemeinsamen "MobilitätsRente" werden attraktive Angebote bei Altersvorsorge sowie Kranken- und Unfallversicherung aus dem breiten Produktportfolio der exklusiven Versicherungspartner Allianz und R+V Versicherung für alle Mitgliedsunternehmen. Das gemeinsame Versorgungswerk bündelt die bisherigen Einzelaktivitäten der Verbände zur Absicherung der Beschäftigten erhöht das bestehende Leistungsangebot. 

Bundestag verabschiedet Novellierung des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes
19.06.2020

Der Deutsche Bundestag hat die Novelle des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes beschlossen. Mit den Neuregelungen sollen die Lohn- und Arbeitsbedingungen von nach Deutschland entsandten Arbeitnehmern verbessert werden. Der Straßenverkehrssektor bleibt von den Neuregelungen ausgenommen.
 

Speditions- und Logistiktag 26. August
02.06.2020
Speditions- und Logistiktag 26. August

Der diesjährige Speditions- und Logistiktag ist für den 26.8. im Dorint-Hotel, Frankfurt/Sulzbach geplant. In Anbetracht der Corona-Auflagen werden Zeit- und Teilnehmerrahmen reduziert und alle Vorbereitungen für Sicherheitsmaßnahmen und Hygieneregeln getroffen. Neben der Mitgliederversammlung inkl. Vorstandswahlen folgt passend zur Corona-Krise ein Vortrag von Prof. Dr. Huth zu seinem Spezialgebiet „Risikomanagement“.

 
 
EU-Wirtschaftsprognose: Noch tiefere Rezession

Die EU-Wirtschaft wird aufgrund der Corona-Pandemie trotz umfassender politischer Reaktionen eine tiefe Rezession durchmachen. Die Sommerprognose 2020 geht davon aus, dass die EU-Wirtschaft 2020 um 8,3% schrumpfen und 2021 um 5,8% wachsen wird. Der für 2020 prognostizierte Abschwung könnte deutlich ausgeprägter sein als noch im Frühjahr (-7,4%) vorhergesehen. Gleiches gilt für die Erholung im kommenden Jahr, die der Sommerprognose zufolge etwas schwächer ausfallen dürfte als im Frühjahr angenommen.

1
Brexit: Planungen für Importregeln

Die britische Regierung hat deutlich gemacht, das es von britischer Seite keine Bitte um Verlängerung der Übergangsfrist geben wird. Ab dem 01.01.2021 wird das Vereinigte Königreich autonom eigene Regelungen für den Umgang mit EU-Importen nach Großbritannien gestalten. Die neuen Regelungen treten ab 01.01.2021 in Kraft und werden in drei Stufen bis zum 01.07.2021 eingeführt. Das soll Unternehmen, die bereits angeschlagen von der Corona-Krise sind, die Möglichkeit geben, sich entsprechend vorzubereiten. Weitere Infos unter „Government accelerates border planning for the end of the Transition Period“ auf gov.uk

2
Situation des grenzüberschreitenden Straßengüterverkehrs

In der Anlage erhalten Sie den aktuellen Stand zur Situation des grenzüberschreitenden Straßengüterverkehrs auf der Grundlage der von nationalen Organisationen an die International Road Transport Union (IRU) gemeldeten Informationen. Der DSLV stimmt sich zu internationalen Informationen ab sofort mit dem Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) ab, damit ein einheitlicher Informationsstand in der Branche gewährleistet ist. Auf vielfachen Wunsch stellen wir das Dokument in deutscher Sprache zur Verfügung. 

3
Förderprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Das Bundeskabinett hat das Programm „Ausbildungsplätze sichern“ beschlossen. Hiermit unterstützt die Bundesregierung Betriebe und Auszubildende in der aktuell schwierigen Situation im Umfang von ca. 500 Mio. Euro, verteilt über die Jahre 2020 und 2021. Das Eckpunktepapier sieht verschiedene Unterstützungsmaßnahmen zur Sicherung der Ausbildung vor: Ausbildungsprämien bei Erhalt und Erhöhung der Azubizahlen, Förderung bei Vermeidung von Kurzarbeit während der Ausbildung, Förderung von Auftrags- und Verbundausbildung und eine Übernahmeprämie. Weitere Infos erhalten Mitglieder unter Aktuelles oder auch telefonisch in der SLV-Geschäftsstelle.

4
Verkehrsverbände gründen neues Versorgungswerk

Die führenden Verbände der Verkehrsbranche DSLV, AMÖ, BDO, BGL, BWVL und SVG haben das neue Versorgungswerk der Verkehrswirtschaft gegründet. Mit der neuen gemeinsamen "MobilitätsRente" werden attraktive Angebote bei Altersvorsorge sowie Kranken- und Unfallversicherung aus dem breiten Produktportfolio der exklusiven Versicherungspartner Allianz und R+V Versicherung für alle Mitgliedsunternehmen. Das gemeinsame Versorgungswerk bündelt die bisherigen Einzelaktivitäten der Verbände zur Absicherung der Beschäftigten erhöht das bestehende Leistungsangebot. 

5
Bundestag verabschiedet Novellierung des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes

Der Deutsche Bundestag hat die Novelle des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes beschlossen. Mit den Neuregelungen sollen die Lohn- und Arbeitsbedingungen von nach Deutschland entsandten Arbeitnehmern verbessert werden. Der Straßenverkehrssektor bleibt von den Neuregelungen ausgenommen.
 

6
Speditions- und Logistiktag 26. August

Der diesjährige Speditions- und Logistiktag ist für den 26.8. im Dorint-Hotel, Frankfurt/Sulzbach geplant. In Anbetracht der Corona-Auflagen werden Zeit- und Teilnehmerrahmen reduziert und alle Vorbereitungen für Sicherheitsmaßnahmen und Hygieneregeln getroffen. Neben der Mitgliederversammlung inkl. Vorstandswahlen folgt passend zur Corona-Krise ein Vortrag von Prof. Dr. Huth zu seinem Spezialgebiet „Risikomanagement“.

7
 

Unsere Mission und Vision

Der SLV – Speditions- und Logistikverband Hessen/Rheinland-Pfalz ist die Interessenvertretung und das Sprachrohr für die Speditions- und Logistikbranche. Der SLV vertritt über 400 Mitgliedsunternehmen mit mehr als 30.000 Beschäftigten. Unser wichtigstes Ziel und zugleich Aufgabe ist es, unsere Mitgliedsunternehmen in ihrer täglichen Arbeit erfolgreich zu unterstützen.

Dazu zählen neben der Beratung und Förderung, die Vermittlung des Branchenwissens von A bis Z, Informations- und Kontaktforen sowie die Hilfe im Vertragsdschungel durch unseren branchenspezifischen Rechtsservice. Daneben kämpfen wir in der politischen Diskussion für faire Rahmenbedingungen und im Dialog mit den Medien für die Akzeptanz der Speditionsbranche in der Öffentlichkeit.  

Aus- und Weiterbildung

Die Basis für Chancen und Karrieren in einer spannenden Berufswelt bilden eine fundierte Ausbildung und zielgerichtete Weiterbildungsmaßnahmen. Unsere Bildungsakademie unterstützt hierbei mit einem breitgefächerten Angebot sowohl Unternehmen, Fachkräfte und Auszubildende, aber auch Schüler bei der Berufssuche sowie Quereinsteiger und Umschüler beim Einstieg in eine faszinierende Branche.

SLV Bildungsakademie
 

Arbeitgeberverband

Unsere Arbeitgeberverbände in Hessen und Rheinland-Pfalz verhandeln mit den Gewerkschaften die entsprechenden Tarifverträge und treten für faire Löhne, Gehälter und Arbeitsbedingungen ein. Des Weiteren beraten wir unsere Mitgliedsunternehmen in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten und unterstützen sie in juristischen Fragen bis zur arbeitsrechtlichen Prozessvertretung.

Person auf Paragraf
 
 

Mitgliedersuche

Mitglied werden

Wir senden Ihnen gerne weitere Informationen

Infos und Anfrage zur Mitgliedschaft >>

 

Unsere Kooperationsmitglieder

  • UTA
  • Timocom
  • Schunck
  • Safe-Services
  • SAF Holland
  • PP-PowerPlus
  • MVV
  • mainblick
  • LCT
  • UTA
  • JITpay
  • dbh
  • Dakosy
  • Champ
  • Cargo Immobilien
  • Krone
  • Behrendt Consulting
  • Aktiv Assekuranz
  • Addison Logistik

Impressum

logo

Speditions- und Logistikverband
Hessen/Rheinland-Pfalz e. V.

Eschborner Landstraße 42-50
60489 Frankfurt am Main

Telefon 069 97 08 110
Telefax 069 776 356

 
 

Vorstand:
Hans-Georg Maas (Vorsitzender)
Christian Eichmeier
Daniel Hensel
Volker Oesau
Michael Peters

Geschäftsführer:
Dipl. Oec. Thorsten Hölser

Registergericht: Frankfurt am Main
Registernummer: VR 11606

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV:
Thorsten Hölser

Bildquellen und -rechte:
SLV, Fotolia, iStockphoto, adpic

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. 

Widerspruch Werbe-Mails:
Der Nutzung von Kontaktdaten (die im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlicht wurden) zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationen wird hiermit widersprochen. Der Seitenbetreiber behält sich rechtliche Schritte bei unverlangter Zusendung von Werbeinformationen, insbesondere bei Spam-E-Mails, vor.

Urheberrecht:
Die durch den Betreiber dieser Webseite erstellten Inhalte und Werke auf den Seiten der Webseite unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der durch das Urheberrecht explizit erlaubten Verwendungen erfordern die schriftliche Zustimmung des Zuständigen. Soweit diese Webseite Inhalte enthält, die nicht vom Betreiber der Webseite erstellt wurden, wird den Urheberrechten Dritter Rechnung getragen und Inhalte Dritter sind entsprechend gekennzeichnet. Sollten Sie auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir die entsprechenden Inhalte umgehend entfernen.